Unmut macht sich breit bei den französischen Bauern, weil das Angebot der Bauern nicht mehr zu den Ansprüchen der Konsumenten passt.

Nicht immer sind die Bauern in Frankreich in den Schlagzeilen.

Das heisst nicht, dass sie nicht protestieren. Im Gegenteil.

Immer wieder kommt es zu landesweiten Protesten.

Was den Bauern zu schaffen macht, ist vor allem die Billigkonkurrenz aus dem Ausland. Der Staat schütze sie nicht, klagen sie.

Allerdings: Billigprodukte für den Export zu produzieren, bringt längerfristig nichts. Perspektiven hat, wer risikofreudig ist und für regionale Märkte produziert.

Erklärung in der Sendung. Zwischen den Schlagzeilen, SRF4News vom 11.4.2018, direkt aus der #RadiostudioBern…

Schlechte Aussichten, einen Zug zu erwischen am Dienstag in Frankreich

Sehr hilfreiche Übersicht der Zeitung Le Parisien.

Kein Zug fährt zwischen der Schweiz und Paris. A bientôt 🤪

Darum geht es: Die Reform erklärt.

Eine unangenehme Übersicht über ‚Terrorismus, Made in France‘ von 2013 bis 2018 von der Zeitung @lemonde

Eine unangenehme Übersicht über ‚Terrorismus, Made in France‘ von 2013 bis 2018 von der Zeitung @lemonde:

78 projets d’attaques sur le sol français, 11 ont abouti, 17 ont échoué et 50 ont été déjoués.

Quelle: Le Monde vom 29.3.2018 (Link funktioniert nur mit Abonnement)

Diesmal stimmt es: „ça va mieux!“

Der unglückliche Präsident François Hollande hatte es schon verkündet. Keiner wollte ihm glauben.

Diesmal stimmt die Aussage. Die französische Wirtschaft hat sich deutlich erholt.

Es geht besser.

„Diesmal stimmt es: „ça va mieux!““ weiterlesen

Vorwärts spulen zurück in den Juni 2016: Schon wieder Hochwasser in Paris

Die Zeiten ändern sich sich und wiederholen sich.

Wie schon im Juni 2016 steigt die Seine in Paris.

Am Wochenende soll sie den Pegelstand von 6.20 Meter erreichen.

Das ist etwa gleich viel wie damals.

Schon wieder.