Schlechte Aussichten, einen Zug zu erwischen am Dienstag in Frankreich

Sehr hilfreiche Übersicht der Zeitung Le Parisien.

Kein Zug fährt zwischen der Schweiz und Paris. A bientôt 🤪

Darum geht es: Die Reform erklärt.

Reform der französischen Staatsbahn SNCF: 4 Fragen, 4 Antworten

Reformen in Hochgeschwindigkeit – das ist das Markenzeichen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Nach diesem Muster möchte die französische Regierung nun die französische Staatsbahn SNCF reformieren.

Diese sitzt auf einem riesigen Schuldenberg von 50 Mrd Euro, der jedes Jahr weiter wächst.

Das Bahnunternehmen soll sich künftig weniger auf defizitäre TGV-Verbindungen ausrichten, als vielmehr die Qualität im Regionalverkehr verbessern.

Und um die Kosten zu senken, sollen die Angestellten althergebrachte Lohnprivilegien verlieren. Die Verärgerung bei den Gewerkschaften ist gross. Sie drohen mit wochenlangen Streiks. „Reform der französischen Staatsbahn SNCF: 4 Fragen, 4 Antworten“ weiterlesen

Generell Tempo 80: Macron will Reformen beschleunigen, die Regierung drosselt das Tempo. Kommt das gut?

Während sich der Präsident Frankreichs auf Besuch in China um die Reaktivierung der Seidenstrasse von Peking über Moskau nach Europa kümmert, widmet sich sein Premier in Frankreich Überlandstrassen ohne Mittel-Leitplanken.

Der Reformeifer der französischen Regierung ist grenzenlos und verschont keine Ecke des französischen Alltags.

Nun also dies: Auf den besagten Nebenstrassen über Land, mit Gegenverkehr aber ohne bauliche Trennung in der Mitte, soll künftig generell Tempo 80 gelten, nicht mehr Tempo 90. 400 Leben pro Jahr gilt es zu retten, so die Begründung der Regierung.

Sie setzt damit ein Zeichen, dass sie in ihrem Eifer, das Land grundlegend zu reformieren, nicht vom Weg abkommt. „Generell Tempo 80: Macron will Reformen beschleunigen, die Regierung drosselt das Tempo. Kommt das gut?“ weiterlesen

Paris schliesst Schnellstrasse entlang der Seine und hofft auf bessere Luft

Was im Geist der 60 Jahre beschlossen wurde, ist 50 Jahre später nicht mehr gewünscht: Die Pariser Stadtautobahn entlang des rechten Seine-Ufers von Paris wird im Zentrum geschlossen.

„Les Berges de la Seine“ sollen zu grossen Teilen wieder den Fussgängern und Velofahrern vorbehalten sein.

Die Pariser Regierung um die sozialistische Bürgermeisterin Anne Hidalgo will so gegen die schlechte Luft in der Metropole ankämpfen.

Und: Die teilweise Schliessung der Stadtautobahn ist erst der Anfang. In den nächsten 5 Jahren soll nämlich fast das ganze Zentrum von Paris autofrei werden.

Fullscreen-Logo
Paris Berges de la Seine

Karte wird geladen - bitte warten...

Paris Berges de la Seine 48.855193, 2.352394

Ein Gag: Paris sans Voiture…

Ende Jahr findet in Paris die Klima-Konferenz statt.

Die Hauptstadt wollte darum am letzten Sonntag des Septembers zeigen, dass sie es ernst meint damit, gegen die Luftverschmutzung anzukämpfen.

Darum sollte die Stadt autofrei sein. „Ein Gag: Paris sans Voiture…“ weiterlesen