Der 5. Veloplan für Paris

IMG201541411322507225
Mit dem Vélo in die Schule.

Der Conseil de Paris verabschiedet einen weiteren Veloplan für Paris. Es ist der fünfte in der Geschichte der Stadt.

Neu will die Stadt „Capitale du vélo“ sein. Kopenhagen oder Amsterdam lassen grüssen.

150 Millionen Euro sollen investiert werden bis 2020. Das ist nicht viel. Die Absicht ist schön, die Realität ist aber, dass die Stadt weit davon entfernt ist, das Velo als alltägliches Transportmittel zu fördern. „Der 5. Veloplan für Paris“ weiterlesen

Gute Nachricht für Velofahrer: Pro Kilometer 25 Cent mehr Lohn

Mein Veloweg ins BüroWer wie ich fast täglich aufs Vélo steigt (siehe Bild), um in Büro zu fahren, gehört in Paris und ganz Frankreich zu einer sehr kleinen Minderheit.

Welche Auswirkungen hätte eine Kilometer-Entschädigung auf dieses Verhalten? „Gute Nachricht für Velofahrer: Pro Kilometer 25 Cent mehr Lohn“ weiterlesen

Ländervergleich: Verkehrstatistik 2013

In Paris herrscht wieder mal dicke Luft.

Ende Monat will die Pariser Bürgermeisterin einen Aktionsplan vorstellen, wie bis in fünf Jahren alle Dieselfahrzeuge aus der Stadt verbannt werden können.

Die SNCF erhöht die Tarife 2015 um 2.3%, also deutlich höher als die Inflation. Gleichzeitig sinkt die Rentabilität der Bahn. Kein gutes Zeichen.

Wird in Frankreich mehr Auto gefahren als in der Schweiz? Ja.

„Ländervergleich: Verkehrstatistik 2013“ weiterlesen

Aus dem Leben eines Korrespondenten IV: Trendsetter

Ich habe mich ja bereits als Velofahrer in Paris ge-outet.

Heute lese ich, dass ich eine grandiose Zukunft habe in Paris (Achtung: PDF-File) und grosse Chancen, bald nicht mehr allein zu sein.

Der Langzeit-Trend geht eindeutig in die Richtung, dass wieder mehr Menschen mit dem Velo ins Büro fahren.

Für mich ist es darum das Zitat der Woche:

On se déplace deux fois plus
à vélo qu’il y a dix ans.

Bon weekend!

Honig mitten aus Paris

recolte-miel-toiture-vegetalisee-beaugrenelle-paris-15eAuf dem Dach des Shopping-Centre Beaugrenelle befindet sich eine der grössten Grünflächen von Paris. Leider ist diese Oase nicht öffentlich.

Die Öffentlichkeit kann aber die Früchte davon geniessen. Honig mitten aus Paris.

Honig gibt es auch aus dem Jardin du Luxemburg, aus dem Park Georges Brassens und sogar vom Dach der Opéra Garnier.