Analyse: Kein Blanko-Scheck für Macrons Partei im französischen Parlament

Dem neuen und jüngsten Präsidenten Frankreichs, Emmanuel Macron, scheint politisch alles zu gelingen.

Seine Partei «La République En Marche» ist die klare Siegerin des ersten Wahlganges der Parlamentswahlen.

Die Kandidaten von «En Marche» werden als Gruppe eine dominierende Mehrheit in der Nationalversammlung haben.

Und trotzdem haben die französischen Wählerinnen und Wähler Präsident Macron und seiner Regierung alles andere als einen politischen Blanko-Scheck ausgestellt.

„Analyse: Kein Blanko-Scheck für Macrons Partei im französischen Parlament“ weiterlesen

Präsident Macron: Woche #1, nichts ist mehr gleich…

Seit einer Woche ist Emmanuel Macron Präsident von Frankreich.

Seine Wahl hat vieles in diesem Land auf den Kopf gestellt.

Die erste Woche im Amt hat einmal mehr deutlich gemacht, dass der Präsident gewillt ist, noch mehr auf den Kopf zu stellen. Und er ist mit seiner Meinung offenbar nicht alleine.

Rückblick und Ausblick. „Präsident Macron: Woche #1, nichts ist mehr gleich…“ weiterlesen

Der neue Premierminister Frankreich heisst Edouard Philippe. 3 Fragen, 3 Antworten

Der neu gewählte Präsident Emmanuel Macron hat den rechten Stadtpräsidenten von Le Havre, Édouard Philippe, zum Premierminister ernannt. Philippe muss nun eine neue Regierung zusammenstellen. „Der neue Premierminister Frankreich heisst Edouard Philippe. 3 Fragen, 3 Antworten“ weiterlesen

Das Protokoll zum offiziellen Protokoll: Die Amtseinsetzung von Emmanuel Macron

Eine Woche nach seiner Wahl übernimmt Emmanuel Macron, der neue Präsidenten von Frankreich, offiziell sein Amt von einem alten Weggefährten, François Hollande.

Zwei Gesichter der Republik begegneten sich an einem Tag voller Symbolik, so wie das offizielle Protokoll es vorsieht.

„Das Protokoll zum offiziellen Protokoll: Die Amtseinsetzung von Emmanuel Macron“ weiterlesen

In Zürich stimmen 89,79% der Wähler für Emmanuel Macron, in Jekaterinenburg 57% für Marine Le Pen…

Jetzt, da alle Resultate offiziell vorliegen zu den französischen Präsidentschaftswahlen, lohnt sich auch ein Blick über Frankreich hinaus:

In der Schweiz haben die meisten Exil-Franzosen für Macron gewählt:

Zürich: 11’247 Stimmen – 89% für Macron, 11% für Marine Le Pen.

Genf: 56’336 Stimmen – 84,5% für Macron, 15,5% für Marine Le Pen.

Vote des Français établis hors de France – https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1gKKjleICPeDcLyBUD-_ArxdDUMo&usp=sharing

In Russland, in Jekaterinenburg stimmten 57% für Marine Le Pen.