«Une rafale de sentiments très ambigus» : Zum Tod von Serge Dassault

Er war Multimilliardär, Politiker und Herr über ein Rüstungs- und Presseimperium: Serge Dassault war in Frankreich eine äusserst einflussreiche Persönlichkeit.

Im Alter von 93 Jahren ist er in seinem Büro an den Champs-Élysées in Paris an Herzversagen gestorben, wie seine Familie mitteilte.

(Gespräch SRF4News vom 29.5.2018)

 

Ein Jahr nach der Wahl: Macrons Stern sinkt, aber anders als bei seinen Vorgängern Hollande und Sarkozy

Kaum gewählt, schon unpopulär.

Dieses Schicksal erleiden alle Präsidenten Frankreichs, wenn sie in den Elysée-Palast einziehen.

Präsident Macron ist in diesem Sinne keine Ausnahme. Ausserordentlich ist seine Popularitäts-Kurve dennoch.

„Ein Jahr nach der Wahl: Macrons Stern sinkt, aber anders als bei seinen Vorgängern Hollande und Sarkozy“ weiterlesen

Finde den Unterschied: Rechter oder extrem rechter Kurs von Laurent Wauquiez?

Die Partei versteht sich immer noch als ein Bündnis der bürgerlichen Rechten und der Zentristen.

Der neugewählte Präsident der Partei „Les Républicains“ scheint das wenig zu kümmern.

Er sagt am Fernsehen Folgendes:

«… je pense qu’il y a trop d’immigration en France et qu’aujourd’hui, nos capacités d’intégration sont saturées ».

Und weiter:

«Ce que je souhaite, c’est qu’on remette tout à plat, qu’on s’interroge sur les règles du regroupement familial, qu’on s’interroge sur la mise en place de quotas par pays et par métiers dans le domaine de l’immigration économique, qu’on remette à plat l’accès aux prestations sociales, parce que ça crée aussi évidemment une turbulence dans notre système d’immigration (…). Pour moi, au minimum, on doit être sur trois ans de travail sur le sol français pour pouvoir accéder aux mêmes règles et aux prestations.»

Erinnerungen werden wach an dunkle Kapitel in der europäischen Geschichte.

Immer mehr Parteimitglieder laufen davon und suchen politisch „Anschluss“ bei anderen Parteien.

Nachvollziehbar.

Aufgelesen: Macrons gute Wünsche an Radio und TV zum Neuen Jahr

„L’audiovisuel public est au service de la cohésion nationale, il est un miroir tendu à la Nation et il doit être pensé pour tous les publics, pour toutes les pratiques et viser l’excellence pour tous.

C’est cela sa mission d’intérêt général et sa raison d’être.“

Der französische Präsident Emmanuel Macron vor den Medien am 3. Januar 2018, anlässlich seiner Neujahrsgrüsse.

Das erwartet Präsident Macron im Herbst

In einer Woche beginnt die Schule in Frankreich.

Alle Zeitungen im Land blicken auf einen politisch spannenden Herbst nach den Wahlen vor der Sommerpause.

Unbestritten: Präsident Macron und seine Regierung erwarten Wochen, die politisch für aufregende Momente sorgen werden.

Anbei ein kleiner Überblick, was wir erwarten dürfen. „Das erwartet Präsident Macron im Herbst“ weiterlesen