Mission impossible für Premier Valls

Schon wieder muss  sich der Französische Premierminister Manuel Valls einer Vertrauens-Abstimmung im Parlament stellen.  Es ist noch kein halbes Jahr her, dass sich der gleicher Regierungschef Valls die Unterstützung in der Assemblée Nationale holen musste. Niemand rechnete mit einer Abwahl; einmal mehr zeigte sich aber, dass die Linke alles andere als geschlossen hinter ihrer Regierung steht.

Ein Buch zu viel

Die verstossene Première Dame de France, Valérie Trierweiler, hat in die Tasten gegriffen und auf ein paar Hundert Seiten Intimitäten aus dem Präsidenten-Palast zusammengefasst. Ihr Buch erscheint Anfangs September in Grossauflage. Niemand hat darauf gewartet. Auch ich nicht. Und trotzdem bin ich in meine Librairie marschiert, habe 20 Euro auf den Tisch gelegt und zurück im Büro zu lesen angefangen.

Zum Glück kann ich das Buch zur Seite legen, um diese Gedanken nieder zu schreiben. „Ein Buch zu viel“ weiterlesen

OECD: Temporärarbeiter verpassen den Anschluss an die Berufswelt

Die Wirtschaftskrise hat in den Ländern der OECD die Arbeitslosigkeit auf einen Höchststand getrieben.
Auch fünf Jahre stellt die Organisation für Wirtschaft und Entwicklung fest, dass es aber noch Jahre dauern wird, bis sie wieder das Niveau von vor der Krise erreicht. Sie ruft ihre Mitgliedsländer, also auch die Schweiz, dazu auf, ein besonderes Augenmerk auf Langzeit-Arbeitslose zu werfen und auf Menschen, die nur Temporär-Jobs finden. Ansonsten droht ihnen volkswirtschaftlich noch grösseren Schaden.

Die Linke sucht ihren Weg: Rechts oder Links?

Sich neu erfinden, gute Idee
Sich neu erfinden, gute Idee

In Frankreich geht eine hektische Woche zu Ende. Der Präsident, François Hollande, bildete seine Regierung zum vierten Mal innert zwei und ein halb Jahren um. Sie hat die Aufgabe eine sozial-liberale Politik umzusetzen. Das ist ein Unwort unter den Sozialisten, die sich zum Schluss der Ferien zum sommerlichen Klassentreffen in La Rochelle an der Atlantikküste trifft. Dort zeigt sich: Der Partei drohen lästige Grabenkämpfe. Deutlich wird auch, dass Parteibasis und deren Kader in der Regierung noch nie so weit auseinander lagen.

„Die Linke sucht ihren Weg: Rechts oder Links?“ weiterlesen

Emmanuel Macron, der Einflüsterer

Er ist der Star der neuen Regierung, der Aufsteiger. Mit 36 Jahren übernimmt Emmanuel Macron das Wirtschaftsministerium in der Regierung von Manuel Valls. Ein deutliches Zeichen. Gegensätzlicher als sein Vorgänger Arnaud Montebourg könnte er nicht sein.