Das neue Arbeitsrecht ist in Kraft und Präsident Macron hält die Sozialpartner auf Trab

Wie angekündigt hat die französische Regierung die Revision des Arbeitsrechts beschlossen.

Sogleich hat Präsident Macron die fünf Verordnungen unterzeichnet – vor laufenden Fernseh-Kameras in prunkvoller Inszenierung.

Eine Selbstinszenierung von Emmanuel Macron, die das Ziel hat, allen zu zeigen, dass er sich nicht vom Weg abbringen lässt, trotz Protesten auf der Strasse.

Die Sozialpartner sind etwas paff und werden von Macron bewusst auf Trab gehalten.

Fullscreen-Logo
Elysée

Karte wird geladen - bitte warten...

Elysée 48.870346, 2.316785

Nach Rücktritt von Vice Florian Philippot: Front National sucht weiter seinen Weg

Letztlich war es nur noch eine Frage des Zeitpunktes.

Seit Wochen zeichnet sich ab, dass sich die Wege von Marine Le Pen als Präsidentin des Front National und Vizepräsident Florian Philippot früher oder später trennen.

Florian Philippot wählt den Rücktritt, nachdem Marine Le Pen ihm alle Verantwortlichkeiten, Strategie und Kommunikation, entzogen hatte.

Florian Philippot hätte wählen müssen, zwischen Abbruch das Aufbaus einer eigenen Partei innerhalb des Front, „Les Patriots“. Oder Alleingang. „Nach Rücktritt von Vice Florian Philippot: Front National sucht weiter seinen Weg“ weiterlesen

Rote Mauern kosten 40 bis 70 Mio. Euro

Nun ist es auch offiziell beschlossen.

Die Parteileitung der Sozialistischen Partei hat entschieden, die historische Parteizentrale an der Pariser Rue Solférino zu verkaufen.

Die Partei verliert Millionen Euro Subventionen pro Jahr, weil sie nur noch mit einer kleinen Anzahl Abgeordneten in der Nationalversammlung vertreten sind.

Das Gebäude soll bis 70 Millionen Euro Wert haben.

Beruhigend ist, dass sich die Parteileitung einig war, dass zum Beispiel Staatsfonds aus der Golfregion als Käufer nicht in Frage kommen…

Mehr Hintergrund in diesem Artikel vom Juni 2017.

Die Bedrohung durch Terror-Anschläge bereitet der französischen Bevölkerung grosse Sorgen

Das französische Verteidigungs-Ministerium erhebt jährlich mit repräsentativen Umfragen bei der Bevölkerung, wie diese ihre Sicherheit einschätzen.

Die Ergebnisse, welche das Ministerium im September 2017 veröffentlicht hat, zeigen eindrücklich, welche Spuren die Terror-Anschläge bei der Bevölkerung hinterlassen haben.

Die Gefahr von Terror-Anschlägen wird als grösste Bedrohung empfunden.

„Die Bedrohung durch Terror-Anschläge bereitet der französischen Bevölkerung grosse Sorgen“ weiterlesen

Reform Arbeitsrecht: Französische Gewerkschaften sind gespalten

Knapp zwei Wochen nachdem die französische Regierung die Revision des geltenden Arbeitsrechts vorgestellt hat, findet der erste nationale Protesttag statt.

Die Gewerkschaft CGT hat ihn schon vor den Sommerferien angekündigt. Sie erhoffte sich davon eine breite Mobilisierung. Das gelang nicht.

Fast alle anderen Gewerkschaften wollen nicht mitziehen, denn diese haben in der Reform-Agenda der Regierung andere Dossiers identifiziert, die in ihren Augen entscheidender sein werden.

„Reform Arbeitsrecht: Französische Gewerkschaften sind gespalten“ weiterlesen