Das neue französische Anti-Terrorgesetz macht aus dem Ausnahmezustand ein Dauerrecht. 4 Fragen, 4 Antworten.

Sechs mal hat das französische Parlament den Ausnahmezustand verlängert.

Präsident François Hollande hat ihn im November 2015 nach den Anschlägen in Paris verhängt. Damals töteten Terroristen mehr als 130 Menschen und verletzten Hunderte teilweise schwer.

Nun will das Parlament die Anti-Terror-Gesetze so anpassen, dass der immer noch geltende Ausnahmezustand aufgegeben werden kann. „Das neue französische Anti-Terrorgesetz macht aus dem Ausnahmezustand ein Dauerrecht. 4 Fragen, 4 Antworten.“ weiterlesen

Reform des Arbeitsrechts: Die Mehrheit der Franzosen sagt: „Ja, schon, aber nicht so…“

Eine Umfrage von Odoxa / Radio RTL (28.8.2017) zeigt ein erstes Stimmungsbarometer für die von der Regierung angestossene Reform des Arbeitsrechts in Frankreich:

56% der Befragten glauben, dass das aktuelle Arbeitsrecht das Schaffen von neuen Arbeitsplätzen bremst.

Fazit 1: Eine Mehrheit denkt, dass das Arbeitsrecht reformiert werden soll, um die Arbeitslosigkeit zu senken.

2. 63% der Befragten haben kein Vertrauen in den Präsidenten, dass dieser die Reform erfolgreich umsetzen kann.

Fazit 2: Ein altes Paradox scheint wieder sichtbar zu werden: Eine Mehrheit der Bevölkerung will Reformen, aber andere. Welche?

3. Zwei Punkte stossen der Befragten besonders sauer auf:

a) Die geplante finanzielle Obergrenze für eine Entschädigung, die ein Arbeitnehmer vor Gericht geltend machen kann, wenn er oder sie entlassen wird (61% Ablehnung).

b) Die Methode der Regierung: 63% der Befragten lehnt die Reform per Verordnung, also ohne Zustimmung des Parlamentes zu jeder Gesetzesänderung.

Fazit 3: 80% der Befragten rechnen damit, dass es in diesem Herbst zu heftigen Protesten auf der Strasse kommen wird.

Schluss-Fazit: Alles wie gehabt in Frankreich nach 2 Monaten Schulferien!

 

Simone Veil, eine Ikone, ist gestorben

Simone Veil est, il est vrai, une grande dame qui a su gagner le cœur de ses concitoyens.

Simone Veil incarne les trois grands moments de l’histoire du XXe siècle : la Shoah, l’émancipation des femmes et l’espérance européenne.

Quelle Le Monde vom 30 Juni 2017.

Simone Veil hat als Ministerin den französischen Frauen ein Grundrecht garantiert, nämlich das Recht auf Abtreibung. Darum bleibt diese Errungenschaft ewig mit ihrem Namen verbunden.

Sie ist im Alter von 89 Jahren in Paris gestorben.

Faszination Fremdenlegion: Töten und Sterben für Frankreich

Ins Rekrutierungszentrum der Fremdenlegion kommen Männer, die vom Leben enttäuscht wurden. Manche bleiben für ein paar Minuten, manche ein ganzes Leben. „Faszination Fremdenlegion: Töten und Sterben für Frankreich“ weiterlesen

Parlamentswahlen: Bauer Olivier Allain will in der Bretagne für Macron ausmisten

Wenn die französischen Wählerinnen und Wähler ein neues Parlament wählen, dann interessiert eigentlich nur eine Frage: Welche Mehrheit erhält der neue Präsident Macron im Parlament?

Gemäss aktuellen Umfragen wird es eine absolute Mehrheit sein.

„Parlamentswahlen: Bauer Olivier Allain will in der Bretagne für Macron ausmisten“ weiterlesen