Das Gespräch zum Abschied: Adieu Paris, Adieu La France. Adieu Les Français

Sommer 2014 – Sommer 2018.

Vier Jahre nach der Ankunft in Paris darf ich festhalten: Es kam einiges und vor allem einiges anders als erwartet auf jenes Frankreich zu. über welches ich zu berichten hatte.

Ein Rückblick im Tagesgespräch mit Marc Lehmann.

Und vom fast ersten bis zum vorerst letzten Tweet.

 

 

Warum mehr Flexibilität dem französischen Arbeitsmarkt gut tut. Das #SRFTagesgespraech

Emmanuel Macron: Man vergleicht ihn mit De Gaulle, mit Louis XIV, Napoleon oder dem römischen Gott Jupiter.

Der 40jährige Macron ist seit letztem Mai in Frankreich an der Macht und wirbelt. Er hat einige seiner Wahlversprechen bereits umgesetzt, auch solche, die man ihm nicht zugetraut hätte.

Die Reformen des Arbeitsrechts gehören dazu. Nun folgen die nächsten Schritte, nämlich die Reform der Arbeitslosen-Versicherung und die Berufsbildung.

Junge Flüchtlinge bringen Cricket-Tradition zurück nach Saint-Omer

Vor einem Jahr räumte die französische Polizei den „Dschungel von Calais“ – jene Barackenstadt, die für hunderte Flüchtlinge die letzte Station vor ihrem Ziel, die britische Insel, sein sollte.

Die Hütten sind weg, nicht aber die Flüchtlinge. Täglich greift die Polizei neue Migranten auf, viele sind Minderjährige, fast alle stammen aus Afghanistan oder Pakistan.

30 Kilometer südlich von Calais, in Saint-Omer, haben Hilfsorganisationen darum eine Aufnahmestelle geschaffen. „Junge Flüchtlinge bringen Cricket-Tradition zurück nach Saint-Omer“ weiterlesen

Junge korsische Nationalisten singen das Lied der Unabhängigkeit

Der zweite Wahlgang der Regionalwahlen in Korsika wird bloss noch zu einer Formsache sein.

Im ersten Wahlgang distanzierten die Nationalisten alle anderen Parteien um mehr als 30 Prozent Wähleranteil.

Die Dominanz kommt nicht von ungefähr. Es sind vor allem die jungen Wählerinnen und Wähler, die ihre Stimmen den Nationalisten geben.

Ein grosser Teil studiert an der Universität von Corte.

Dort pflegen sie die korsische Sprache, Kultur und Identität – neben ihrem Fachstudium und hoffen auf mehr Unabhängigkeit.

 

Fullscreen-Logo
Corte, Corse

Karte wird geladen - bitte warten...

Corte, Corse 42.305600, 9.150670

Frankreich entdeckt den Johnny in sich

Der französische Musiker Johnny Hallyday ist tot. Er verstarb im Alter von 74 Jahren .

In jedem Franzosen stecke ein Stück Johnny Hallyday, schreibt heute der französische Präsident zum Tod des Künstlers.

Stimmt. Die Figur Johnny Hallyday verkörpert Frankreich.

 

„Frankreich entdeckt den Johnny in sich“ weiterlesen