Macron empfängt Trump: Höflichkeit ist der einzige gemeinsame Nenner

Der französische Präsident Emmanuel Macron macht US-Präsidenten Donald Trump zwei Tage lang den Hof in Paris.

Der Empfang ist freundlich und voller Hintergedanken.

Macron kann sich als grosser Staatsmann inszenieren und sein Land als Weltmacht.

Das grosse Kulissen-Schieben in Paris kann aber nicht verbergen, dass hinter viel freundschaftlichen Worten wenig gemeinsame Interessen erkennbar sind.

Fullscreen-Logo
Elysée

Karte wird geladen - bitte warten...

Elysée 48.870346, 2.316785

Am Nationalfeiertag ist Donald Trump zur traditionellen Militärparade geladen.

200 US-Soldaten marschieren mit ihren französischen Kollegen über die Pflastersteine der Champs-Elysées.

Gemeinsam gedenken sie dem Kriegseintritt der USA vor hundert Jahren, um im Ersten Weltkrieg Deutschland an der Seite Frankreichs zu besiegen.

 

Faszination Fremdenlegion: Töten und Sterben für Frankreich

Ins Rekrutierungszentrum der Fremdenlegion kommen Männer, die vom Leben enttäuscht wurden. Manche bleiben für ein paar Minuten, manche ein ganzes Leben. „Faszination Fremdenlegion: Töten und Sterben für Frankreich“ weiterlesen

«Im Namen des Volkes»: Zu Besuch bei Frankreichs Populisten

Frankreichs politische Elite leidet.

Sie findet keine Rezepte gegen die Wirtschaftskrise, führende Politiker haben durch Korruptionsaffären ihre Glaubwürdigkeit verloren.

Gute Zeiten für Politiker und Parteien, die im Namen des Volkes einen radikalen Bruch mit dem System fordern. „«Im Namen des Volkes»: Zu Besuch bei Frankreichs Populisten“ weiterlesen

Primärwahlen Frankreich: Im Mitte-Rechts-Lager steht eine Richtungswahl bevor

In Frankreich sorgte der erste Wahlgang der Vorwahlen im Mitte-Rechts-Lager für eine ziemliche Überraschung.

Der frühere Premierminister François Fillon distanzierte wider Erwarten die beiden Favoriten Alain Juppé und Nicolas Sarkozy.

Damit bleibt dem ehemaligen Präsidenten die Rückkehr in höchste politische Amt definitiv verwehrt.

Und der grosse Favorit Alain Juppé tritt in der Stichwahl plötzlich als Aussenseiter an.

Die Analyse im Gespräch mit SRF4News.

Vorwahlen der Rechten: Neu war nur die Form, aber nicht der Inhalt der ersten TV-Debatte

Ende November können interessierte Wähler der politischen Rechten in Frankreich ihren Spitzenkandidaten für die Präsidentschaftswahlen bestimmten.

Solche Vorwahlen nach amerikanischem Vorbild finden zum ersten Mal statt. „Vorwahlen der Rechten: Neu war nur die Form, aber nicht der Inhalt der ersten TV-Debatte“ weiterlesen