Asterix als Vorbild: 50 Milchbauern in der Bretagne machen alles selber

Frankreich zählt knapp 60’000 Milchbauern.

Beinahe ebenso viele klagen seit Monaten über sinkende Milchpreise. Viele Betriebe sind nicht mehr rentabel.

Am Pranger steht die verarbeitende Milch-Industrie. Sie profitiere von hohen Margen ihrer Produkte, ohne dass die Bauern daran teilhaben.

Bis Ende Jahr will die französische Regierung den aufgebrachten Milchbauern per Gesetz höhere Mindestpreise garantieren.

50 Bauern in der glauben nicht daran. Darum haben sie sich zusammen geschlossen und alles selber an die Hand genommen.

Sie kontrollieren die ganze Produktionskette: Von der Milchkuh bis zur Lieferung eines Liters Milch im Tetra-Pak für den lokalen Handel.

Der Name ist Programm: «Laitik» heisst die (ethisch korrekte) Milch, weil sie den Bauern faire Preise garantiert und diese entlang der ganzen Wertschöpfungskette mitverdienen.

 

Laitik bedient den regionalen Handel und liefert an fast alle Supermärkte in der Bretagne

 

Zahlen und Fakten

Karte

Da ist die Milchfabrik von «Laitik» zu finden:

Fullscreen-Logo
Laitik, Trémorel

Karte wird geladen - bitte warten...

Laitik, Trémorel 48.198148, -2.332642

Autor: Charles Liebherr

...arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent für Radio SRF in Paris. ...war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern. ...war ein Onliner der ersten Stunden. ...mag Reportagen und besonders zwei Frauen.