Die Bedrohung durch Terror-Anschläge bereitet der französischen Bevölkerung grosse Sorgen

Das französische Verteidigungs-Ministerium erhebt jährlich mit repräsentativen Umfragen bei der Bevölkerung, wie diese ihre Sicherheit einschätzen.

Die Ergebnisse, welche das Ministerium im September 2017 veröffentlicht hat, zeigen eindrücklich, welche Spuren die Terror-Anschläge bei der Bevölkerung hinterlassen haben.

Die Gefahr von Terror-Anschlägen wird als grösste Bedrohung empfunden.

Innerhalb von nur zwei Jahren hat sich das Bedrohungsbild grundlegend verändert.

Lange dominierte die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes als grösste Sorge bei der Bevölkerung. Trotz leicht steigender oder zuletzt stagnierender Arbeitslosigkeit ist diese Sorge aber kleiner geworden.

Das Gefühl, möglicherweise Opfer eines Terror-Anschlages zu werden, hat massiv zugenommen.

Auffallend auch, wie hoch die Bedrohung durch Cyber-Angriffen eingeschätzt wird.

Institutionen, welche die Sicherheit im Land sicherstellen sollen, geniessen ein hohes Mass an Vertrauen.

Auf der Gegenseite zeigt die Grafik auch, wie wenig Kredit in Frankreich politische Parteien und Medien haben.

 

 

 

No tags for this post.

Autor: Charles Liebherr

…arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent
für Radio SRF in Paris.
…war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern.
…war ein Onliner der ersten Stunden.
…mag Reportagen und besonders zwei Frauen.