Das Wetter ist schuld: – 18% Wein in Frankreich

2017 beginnt die Weinernte bereits im August. Die Lese beginnt damit rund zwei Wochen früher als in ’normalen‘ Jahren.

Die Kälte im Frühling und die Trockenheit im Sommer machen den Weinbauern zu schaffen.

Sie rechnen nach Angaben des Ministeriums für Landwirtschaft mit einer deutlich kleineren Traubenernte in diesem Jahr (-18%) und im Vergleich zum Mittel der letzten fünf Jahre (-17%).

Die Folgen für die Qualität sind hingegen gut: Die französischen Winzer rechnen mit einem ausserordentlich guten Jahrgang.

37,2 Millionen Hektoliter warten darauf, in ein paar Jahren getrunken zu werden.

 

Autor: Charles Liebherr

…arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent
für Radio SRF in Paris.
…war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern.
…war ein Onliner der ersten Stunden.
…mag Reportagen und besonders zwei Frauen.