Ausverkauf in der Rue Solférino: Die Sozialisten verlieren die Wahlen und viel Geld

Die Partei von Präsident Emmanuel Macron, «La République !», gewinnt 308 Sitze im französischen Parlament.

Damit verbunden ist auch ein grosser Geldsegen.

Denn mit den Parlamentswahlen wird auch entschieden, wie viel Subventionen eine Partei in den kommenden Jahren aus der Staatskasse erhält.

Während «En Marche!» Millionen gewinnt, verlieren die anderen fast alles.

Allen voran die Sozialistische Partei, die nicht nur politisch, sondern auch finanziell völlig aus dem Gleichgewicht fällt.

Autor: Charles Liebherr

…arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent
für Radio SRF in Paris.
…war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern.
…war ein Onliner der ersten Stunden.
…mag Reportagen und besonders zwei Frauen.