Staatsausgaben: Frankreich ist kein Musterschüler

Die Staatsausgaben liegen in Frankreich bei 57% des Brutto-Inland-Produktes (BIP). In der Euro-Zone steht nur Finnland „schlechter“ da als Frankreich (Euro-Zone Durchschnitt liegt bei 48.5 %) gemäss der OECD.

Zu hoch finden das viele Kandidaten für die Präsidentschaft und versprechen Gegensteuer. 

Die politische Realität ist anders. Bisher hat keine Regierung – links oder rechts – wirklich Gegensteuer gegeben. Die Sozialisten unter Präsident Hollande haben die Staatsausgaben immerhin etwas stabilisieren können.

Quelle: Le Monde: L’Institut de l’entreprise relance l’offensive sur la dépense publique.

Autor: Charles Liebherr

...arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent für Radio SRF in Paris. ...war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern. ...war ein Onliner der ersten Stunden. ...mag Reportagen und besonders zwei Frauen.