Frankreichs Atom-Industrie steckt in einer tiefen Krise

Bild: http://nuclearpoweryesplease.org/ch/

In Frankreich sind 58 Atommeiler in Betrieb, mehr als in allen anderen Europäischen Staaten. Das Atomkraftwerk Fessenheim ist das älteste des Landes. Deutschland und die Schweiz fordern seit Jahren dessen Stilllegung.

Die Zukunft des AKWs in Fessenheim im Elsass entscheidet sich an der Atlantik-Küste. Dort, in Flamanville, hätte schon vor Jahren ein Reaktor der dritten Generation ans Netz gehen sollen.

Leistungsfähiger und sicherer sollte dieser sein und seine Technologie ein Exportschlager für die französische Atom-Industrie. Das Gegenteil zeichnet sich ab. Düstere Aussichten insbesondere für die französische Atomindustrie: und Areva.

Hinweis:

Der Beitrag ist Teil einer Kontext-Sendung von SRF2 Kultur: 30 Jahre Tschernobyl – und jetzt die Zukunft! (Montag 25.4.2016)

Autor: Charles Liebherr

…arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent
für Radio SRF in Paris.
…war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern.
…war ein Onliner der ersten Stunden.
…mag Reportagen und besonders zwei Frauen.