Frankreich findet einen neuen Hafen für zwei Kriegsschiffe: Ägypten

949’754’849 Euro musste Frankreich an Russland bezahlen, um zwei bestellte und fast fertig produzierte Kriegsschiffe nicht zu liefern.

Jetzt verkauft Frankreich die beiden Mistrals an Ägypten – ohne finanzielle Verluste, lässt die Regierung mitteilen.

Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass Ägypten der französischen Rüstungsindustrie einen Milliarden-Chèque überweist.

Im Februar bestellt Ägypten für 5.2 Milliarden Euro 24 Rafal-Kampfflugzeuge. Das war der erste Export-Vertrag für den Militärflieger. Fast 30 Jahre lang suchte Frankreich einen ersten Käufer.

Wenig später bestätigte auch Qatar, den französischen Rafale zu kaufen.

Das freut die französische Regierung, weil damit viele Arbeitsplätze gesichert werden können. Gemäss dem Verteidigungsministerium hängen rund 40’000 Stellen mehr oder weniger direkt von der französischen Rüstungsexport ab.

 

 

No tags for this post.

Autor: Charles Liebherr

…arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent
für Radio SRF in Paris.
…war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern.
…war ein Onliner der ersten Stunden.
…mag Reportagen und besonders zwei Frauen.