Ein flexibleres Arbeitsrecht für Frankreich

Die französische Regierung will das starre französische Arbeitsrecht reformieren – die wohl letzte grosse Reform, welche der französische Präsident in seiner Amtszeit noch anschieben kann.

Es zeichnet sich keine Revolution ab, aber eine grundlegende Umkehr der Spielregeln: Nicht das Gesetz soll künftig Arbeitszeit, Lohn und Arbeitsbedingungen vorschreiben, sondern Gesamtarbeitsverträge, die in den einzelnen Betrieben oder Branchen zwischen den Sozialpartnern ausgehandelt werden.

Solche neue Spielregeln bedingen freilich ein ziemliches Umdenken auf beiden Seiten des Verhandlungstisches – bei Arbeitgebern und .

 

Autor: Charles Liebherr

...arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent für Radio SRF in Paris. ...war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern. ...war ein Onliner der ersten Stunden. ...mag Reportagen und besonders zwei Frauen.