Der Eiffel Turm in französischem Licht

Der Eiffelturm ist ein Jahrhundertsymbol.

Er konsumiert jährlich so viel Strom wie 1000 Haushalte.

Für die kommenden zwei Jahre ist der endlich wieder hausgemacht französisch.

Das EW Grenoble darf für zwei Jahre den Strom in die Hauptstadt liefern und eine Rechnung für rund eine Million Euro ausstellen.

Bisher floss der Strom in deutsche Kassen. EON war der Lieferant.

Ich vermute, François Hollande wird darüber an seiner Neujahrsansprache kein Wort verlieren.

Wer dennoch etwas mehr Zuversicht in seinen Augen erkennen kann, kennt nun den Hintergrund.

Autor: Charles Liebherr

…arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent
für Radio SRF in Paris.
…war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern.
…war ein Onliner der ersten Stunden.
…mag Reportagen und besonders zwei Frauen.