Kein Vorzeige-Modell für Frankreichs Landwirtschaft: Besuch in der „Usine des 1000 vaches“

Protestplakat gegen die Ferme des Mille vachesAuch Frankreichs Bauern spüren die Krise. Im letzten Jahr ist ihr Einkommen um ein Viertel eingebrochen. In diesem Jahr stagnieren sie.

Die Europäische Union kürzt ihre Agar-Subventionen pro Fläche. Im kommenden Jahr wird der Milchmarkt liberalisiert.

In Drucat bei Abbeville, im Norden von Frankreich, hat Bauer Michel Walter auf seine eigene Art auf die düsteren Zukunftsaussichten seiner Branche reagiert: Er baute den grössten Kuhstall des Landes für fast 2000 Milchkühe und Zuchtrinder.

Ebenso grosse Dimensionen hat aber auch der Ärger über diese Projekt angenommen.

Klar ist, dass eine solch intensive – die Gegner sprechen von der „Usine des 1000 vaches“, kein Modell für die Zukunft sein kann.

 

Autor: Charles Liebherr

...arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent für Radio SRF in Paris. ...war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern. ...war ein Onliner der ersten Stunden. ...mag Reportagen und besonders zwei Frauen.