Aus dem Leben eines Korrespondenten III: Velofahren in Paris

Ich bin ein Krimineller, lese ich in der Pendlerzeitung 20 Minutes. Logisch, ich bin Velofahrer in Paris.

Wie alle anderen 88%, die ehrlich geantwortet haben bei einer Umfrage, lote ich täglich das Strassenverkehrs-Gesetz aus.

Ebenfalls wie die Mehrheit fühle ich mich dabei nicht besonders schlecht, sondern eigentlich ungerecht behandelt von den Gesetzgebern. Weil Autofahrer und Töff-Fahrer viel schlimmer sind. Viel schlimmer.

Ich bin aber auch eine Ausnahme unter den „cyclistes“: Ich trage nämlich einen Helm.

Ich finde das alles logisch.

Das habe ich auf meinem Weg von daheim in Saint-Cloud ins Büro kurz dokumentiert…

Die erste Kreuzung: Pont de Saint-Cloud 20141127_00120140911_001

Was man auf den Bilder nicht sehen kann:

  1. Die Baustelle auf Bild 1 besteht seit ca. 24 Jahren, wir sehen zurückgelassenes Material,
  2. Der Chauffeur des Camions auf Bild 2 sass im Café gegenüber,
  3. Die Dame im BMW (Bild 3) tippte auf ihrem Handy rum…
No tags for this post.

Autor: Charles Liebherr

...arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent für Radio SRF in Paris. ...war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern. ...war ein Onliner der ersten Stunden. ...mag Reportagen und besonders zwei Frauen.