Paris schliesst Schnellstrasse entlang der Seine und hofft auf bessere Luft

Was im Geist der 60 Jahre beschlossen wurde, ist 50 Jahre später nicht mehr gewünscht: Die Pariser Stadtautobahn entlang des rechten Seine-Ufers von Paris wird im Zentrum geschlossen.

„Les Berges de la Seine“ sollen zu grossen Teilen wieder den Fussgängern und Velofahrern vorbehalten sein.

Die Pariser Regierung um die sozialistische Bürgermeisterin Anne Hidalgo will so gegen die schlechte Luft in der Metropole ankämpfen.

Und: Die teilweise Schliessung der Stadtautobahn ist erst der Anfang. In den nächsten 5 Jahren soll nämlich fast das ganze Zentrum von Paris autofrei werden.

Fullscreen-Logo
Paris Berges de la Seine

Karte wird geladen - bitte warten...

Paris Berges de la Seine 48.855193, 2.352394

Ein Gag: Paris sans Voiture…

Ende Jahr findet in Paris die Klima-Konferenz statt.

Die Hauptstadt wollte darum am letzten Sonntag des Septembers zeigen, dass sie es ernst meint damit, gegen die Luftverschmutzung anzukämpfen.

Darum sollte die Stadt autofrei sein. „Ein Gag: Paris sans Voiture…“ weiterlesen

Der 5. Veloplan für Paris

IMG201541411322507225
Mit dem Vélo in die Schule.

Der Conseil de Paris verabschiedet einen weiteren Veloplan für Paris. Es ist der fünfte in der Geschichte der Stadt.

Neu will die Stadt „Capitale du vélo“ sein. Kopenhagen oder Amsterdam lassen grüssen.

150 Millionen Euro sollen investiert werden bis 2020. Das ist nicht viel. Die Absicht ist schön, die Realität ist aber, dass die Stadt weit davon entfernt ist, das Velo als alltägliches Transportmittel zu fördern. „Der 5. Veloplan für Paris“ weiterlesen

Gute Nachricht für Velofahrer: Pro Kilometer 25 Cent mehr Lohn

Mein Veloweg ins BüroWer wie ich fast täglich aufs Vélo steigt (siehe Bild), um in Büro zu fahren, gehört in Paris und ganz Frankreich zu einer sehr kleinen Minderheit.

Welche Auswirkungen hätte eine Kilometer-Entschädigung auf dieses Verhalten? „Gute Nachricht für Velofahrer: Pro Kilometer 25 Cent mehr Lohn“ weiterlesen