Nicolas Sarkozy droht die zweite Entgleisung bei den Primärwahlen

Sechs Männer und eine Frau wollen sich als Spitzen-Kandidat für die Präsidentschaftswahlen der politischen Rechten und des Zentrums qualifizieren.

Am 20. und 27. November wird an Primärwahlen, bestimmt, wer auf den Schild der Gallier gehoben wird.

„Nicolas Sarkozy droht die zweite Entgleisung bei den Primärwahlen“ weiterlesen

Die französischen Primärwahlen sind kein politischer Weckruf

Zwei Stunden und 20 Minuten, im Halbkreis aufgestellt, debattieren sechs ältere Herren und eine etwas jüngerer Frau.
Genau genommen referierten sie nur. Jeweils eine Minute lang dürfen sie programmatische Versprechen vortragen – einem Millionenpublikum.

23 % Marktanteil für das erste französische Fernsehen gestern Abend, ein Riesenerfolg. Unbestritten. „Die französischen Primärwahlen sind kein politischer Weckruf“ weiterlesen

Vorwahlen der Rechten: Neu war nur die Form, aber nicht der Inhalt der ersten TV-Debatte

Ende November können interessierte Wähler der politischen Rechten in Frankreich ihren Spitzenkandidaten für die Präsidentschaftswahlen bestimmten.

Solche Vorwahlen nach amerikanischem Vorbild finden zum ersten Mal statt. „Vorwahlen der Rechten: Neu war nur die Form, aber nicht der Inhalt der ersten TV-Debatte“ weiterlesen

„Les Républicains“ werden die UMP kaum vergessen machen

Frankreichs rechte Opposition will die Vergangenheit vergessen machen. Sie will nicht mehr UMP heissen.

Mit einem neuen Namen „Les Républicans“ soll das gelingen.

Ende Mai fand in Paris die Gründungsveranstaltung statt. Aber ein neuer Name macht noch keine neue politische Bewegung aus, die in zwei Jahren die Präsidentschaftswahlen tatsächlich gewinnen kann.

Das weiss keiner besser als Nicolas Sarkozy. Darum setzte er an der Gründungsversammlung der neuen, alten Partei alles daran, das ganze rechte Lager ans Rednerpult zu rufen.

 

Herber Rückschlag für Nicolas Sarkozy vor Gericht

Illegale Parteispenden, Versuch der Bestechung von Richtern: Nicolas Sarkozy bleibt gefangen in seinen zahlreichen Justiz-Affairen.

Die Staatsanwaltschaft darf abgehörte Telefongespräche des Partei-Präsidenten mit seinem Anwalt als Beweismittel für ihre Anklage einsetzen.

„Herber Rückschlag für Nicolas Sarkozy vor Gericht“ weiterlesen