Wahlkampf in der TV-Arena nur für ewig Nimmermüde

Der französische Wahlkampf um die Präsidentschaft spart nicht mit Premieren.

Noch nie konnte sich ein Präsident nicht der Wiederwahl stellen, noch nie ermittelte die Justiz gegen einen Kandidaten und noch nie trat ein Kandidat an, ohne je gewählt worden zu sein und ohne Partei im Rücken.

Und noch nie debattierten die wichtigsten Kandidaten im Ring vor laufenden Fernsehkameras.

Am Ende dieser -letzten- Premiere steht fest: Wenig Neues in Sicht…

Dem Publikum gefiel es trotzdem – für eine gewisse Zeit:

Hollande will und kann nicht mehr antreten zu seiner Wiederwahl

Überraschend, und doch nicht ganz unerwartet, war die Ankündigung: Frankreichs Präsident François Hollande verzichtet auf eine erneute Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen in einem halben Jahr.

So unpopulär wie noch nie, zieht Hollande die logische Konsequenz aus seiner fortschreitenden politischen Isolierung.

„Hollande will und kann nicht mehr antreten zu seiner Wiederwahl“ weiterlesen

Das Pariser Bataclan ist wieder offen – ein Jahr nach den Terroranschlägen

Der britische Musiker Sting spielt zur Wiedereröffnung im Pariser Konzertsaal Bataclan – ein Jahr nach den Terroranschlägen vom 13. November.

Das ganze Wochenende über finden verschiedene Gedenk-Veranstaltungen statt.

Bei den Terror-Anschlägen in den Strassen von Paris und beim Fussballstadion in Saint-Denis starben 130 Menschen, Hunderte wurden verletzt.

#Euro2016: Es fehlt noch etwas die Vorfreude im Land

In einem Monat beginnt die Fussball-Europameisterschaft in Frankreich.

Alles scheint bereit zu sein für ein grosses Fussballfest, wenn da nicht die Schatten der Vergangenheit wären – im doppelten Sinne.

„#Euro2016: Es fehlt noch etwas die Vorfreude im Land“ weiterlesen

Acht Attentate in Paris fordern mindestens 127 Menschenleben

vignette_medium_milibrisIn sechs gleichzeitigen Attentaten in Paris wurden mindestens 127 Menschen getötet.

Mindestens 210 Menschen wurden verletzt, 80 sollen schwer verletzt sein.

Im Zentrum der Ereignisse stand das Konzertlokal Bataclan im 11. Arrondissement.

Der französische Präsident rief für das ganze Land den Notstand aus.

Die Landesgrenzen wurden geschlossen.