«Im Namen des Volkes»: Zu Besuch bei Frankreichs Populisten

Frankreichs politische Elite leidet.

Sie findet keine Rezepte gegen die Wirtschaftskrise, führende Politiker haben durch Korruptionsaffären ihre Glaubwürdigkeit verloren.

Gute Zeiten für Politiker und Parteien, die im Namen des Volkes einen radikalen Bruch mit dem System fordern. „«Im Namen des Volkes»: Zu Besuch bei Frankreichs Populisten“ weiterlesen

Wahlkampf in der TV-Arena nur für ewig Nimmermüde

Der französische Wahlkampf um die Präsidentschaft spart nicht mit Premieren.

Noch nie konnte sich ein Präsident nicht der Wiederwahl stellen, noch nie ermittelte die Justiz gegen einen Kandidaten und noch nie trat ein Kandidat an, ohne je gewählt worden zu sein und ohne Partei im Rücken.

Und noch nie debattierten die wichtigsten Kandidaten im Ring vor laufenden Fernsehkameras.

Am Ende dieser -letzten- Premiere steht fest: Wenig Neues in Sicht…

Dem Publikum gefiel es trotzdem – für eine gewisse Zeit:

François Fillon sucht die Anerkennung im Volk, um Kandidat zu bleiben

Eigentlich müsste François Fillon die Festfreude vergangen sein.

Der Kandidat der französischen republikanischen Partei ist vom grossen Favoriten zum Aussenseiter verkommen.

Die Affäre um mögliche Vetternwirtschaft hindert ihn seit Wochen daran, von seinem Programm zu reden.

Und andere republikanische Spitzenpolitiker zweifeln mehr oder weniger öffentlich, ob sich Fillon weiterhin als Kandidat der Rechten halten kann. „François Fillon sucht die Anerkennung im Volk, um Kandidat zu bleiben“ weiterlesen

Emmanuel Macrons Programm ist weder Fisch noch Vogel

Emmanuel Macron ist der aktuelle Aufsteiger in der französischen Politik.

Es werden ihm gute Chancen zugeschrieben, der neue Präsident Frankreichs zu werden.

Spät hat Macron sein Programm für die Präsidentschaftswahlen vorgestellt. „Emmanuel Macrons Programm ist weder Fisch noch Vogel“ weiterlesen

Robert Ménards politisch motivierte Putzaktion im Zentrum von Béziers

Der Front National und Marine Le Pen, dessen Präsidentin, gelten als Favoriten für die kommende Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Frankreich.

Was erwartet das Land, sollte der Front National die Wahlen gewinnen?

Im Kleinen lässt sich das zum Beispiel in Béziers beobachten.

Das Stadtzentrum wird zur Freude der ‚Gewerbler‘ belebt und die Sandstein-Fassaden renoviert.

Die gute alte Zeit soll zurückkehren, dank dem neuen Bürgermeister Robert Ménard.

Alles zum Schein, meint die Opposition in der Stadt. Die Politik ziele vor allem auf eins: Einwanderer zu verdrängen.