Wer bezahlt die Kleider des Kandidaten Fillon?

Das ist noch eine Zeitungs-Geschichte, die François Fillon lieber nicht gelesen hätte.

Le Journal du Dimanche hat aufgedeckt, das ein grosszügiger Mäzen die massgeschneiderten Kleider von François Fillon bezahlt.

Die Summen sind nicht bescheiden: Gemäss der Sonntagszeitung, hat Herr Fillon bei seinem Schneider Anzüge für die Summe von 35’500 Euro bestellt.

Die letzte Bestellung datiert offensichtlich vom Februar 2017: 13’000 Euro sollen zwei Anzüge gekostet haben. Der anonyme Mäzen steht zu seiner „privaten“ Spende.

Reaktion von François Fillon: „Na und? Das ist eine private Angelegenheit.“ (Quelle Europe 1)

Hinweis: Parlamentariern ist es verboten, Geschenke anzunehmen, die einen Wert von 150 Euro übersteigen…

 

No tags for this post.

Autor: Charles Liebherr

...arbeitet seit Mitte 2014 als Frankreich-Korrespondent für Radio SRF in Paris. ...war zuvor einige Jahre Wirtschaftsredaktor bei SRF in Bern. ...war ein Onliner der ersten Stunden. ...mag Reportagen und besonders zwei Frauen.