Schweiz darf Kurden aus Syrien nach Italien zurückschaffen

Die Schweizer Behörden dürfen einen kurdischen Asylbewerber aus Syrien nach Italien zurückschaffen, wie im Dublin-Abkommen vorgesehen.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte EGMR hat entschieden, dass  der Mann trotz psychischer Beschwerden zurückkehren kann, wo er 2013 registriert wurde. „Schweiz darf Kurden aus Syrien nach Italien zurückschaffen“ weiterlesen

Attentat in Isère: Terroristischer Hintergrund wahrscheinlich

Die Untersuchungsbehörden gehen davon aus, dass der Attentäter, der im Grossraum Lyon seinen Arbeitgeber tötete und versuchte, eine Gasfabrik zur Explosion zu bringen, „nach Drehbuch handelte, welches die Terrororganisation Islamischer Staat für vor zeichnen könnte.

Der mutmassliche Attentäter bestreitet gegenüber der Untersuchungsbehörden, Teil eines Terror-Netzwerkes zu sein. Er hätte seine Arbeitgeber wegen eines Arbeitskonflikts getötet. „Attentat in Isère: Terroristischer Hintergrund wahrscheinlich“ weiterlesen

Paris.Plages

Islamistisch motiviertes Attentat im Grossraum Lyon

Ein halbes Jahr nach den Attentaten auf die Redaktion von Charlie Hebdo erschüttert Frankreich ein weiteres Attentat. Südlich von Lyon, auf einem Werkgelände einer Gasfabrik, wurde die Leiche eines enthaupteten Mannes entdeckt. Die Polizei nahm einen Mann fest, der Kontakt zur islamistischen Szene haben soll.

Taxifahrer provozieren Verkehrschaos wegen UberPop

Strassenblockaden, brennende Autoreifen, mit Wagenkolonnen im Schneckentempo – überall in Frankreich kämpfen Taxifahrer gegen den Internet Fahrdienstvermittler UberPop.

Die Folge: Ein Verkehrs-Chaos in fast allen grösseren Städten des Landes.

Der Innenminister versuchte die überhitzten Gemüter zu besänftigen mit dem Versprechen, UberPop von den Polizeipräfekten verbieten zu lassen. Vergeblich.